Exemplarische Vorgehensweisen zum Sperren Ihrer Galerie auf dem iPhone

Autorenportrait
0 Min.
0

Fotos auf dem iPhone sperrenMit fortschreitender Technologie sind unsere Fotos wichtiger denn je. Mit dem Aufkommen von Smartphones machen Menschen mehr Fotos als je zuvor. Insbesondere das iPhone ist zum bevorzugten Gerät zum Festhalten und Speichern persönlicher Erinnerungen geworden. Dieser Komfort birgt jedoch das Risiko, dass Ihre Fotos verloren gehen. Es ist wichtig, Ihre Fotos auf Ihrem iPhone zu sichern, um sie vor dem Zugriff durch unbefugte Personen oder dem Verlust aufgrund einer Fehlfunktion oder Beschädigung des Geräts zu schützen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Bilder vor böswilligen Angriffen zu schützen. Mit diesen Schritten können Sie sicherstellen, dass Ihre Fotos geschützt sind. In diesem Artikel haben wir die gesamte Liste der Lösungen zum Sperren von Fotos auf dem iPhone zusammengestellt.

Verwenden Sie die integrierte Funktion

Das versteckte Album auf dem iPhone ist eine Funktion, mit der Sie Fotos und Videos verbergen und schützen können, die andere nicht sehen sollen. Dieses Album ist eine integrierte Funktion der Fotos-App auf dem iPhone und soll Benutzern einen sicheren und privaten Ort zum Speichern ihrer vertraulichen Medien bieten. Sie können mehrere Bilder aus Ihrer Hauptbibliothek auswählen und in das ausgeblendete Album verschieben. Dieses Album bietet typische Funktionen und Features, die Sie in der Hauptbibliothek sehen können. Es ist nur so, dass die Fotos in einem bestimmten Album versteckt oder gesperrt sind. In der detaillierten Anleitung unten erfahren Sie, wie Sie meine Fotos auf dem iPhone sperren.

  • Beginnen Sie mit dem Zugriff auf Ihre Fotos-App und suchen Sie Ihre Hauptbibliothek. Durchsuchen Sie Ihre Bilderliste und finden Sie diejenigen, die Sie in den versteckten Ordner verschieben müssen. Halten Sie das Bild gedrückt, bis eine Liste der Menüs auf Ihrem Bildschirm angezeigt wird.
  • Wählen Sie als Nächstes die Option „Ausblenden“ aus der Liste aus, und Ihr Foto wird aus dem Album „Ausgeblendet“ verschoben. Zum Überprüfen oder Zugreifen auf das Bild im Album. Gehen Sie zum Abschnitt „Album“ im unteren Teil Ihres Bildschirms. Scrollen Sie nach unten, um das ausgeblendete Album anzuzeigen.
  • Tippen Sie abschließend auf das Menü und suchen Sie nach dem Bild, das Sie verschoben haben. Sie können das Bild entweder einblenden, löschen, duplizieren oder andere Funktionen damit ausführen.

Foto im ausgeblendeten Album ausblenden

Passwort auf dem iPhone einrichten

Das iPhone verfügt über mehrere Passwortschutzfunktionen, die dazu beitragen können, Ihr Gerät und Ihre persönlichen Daten sicher und geschützt zu halten. Eine der gebräuchlichsten Passwortschutzoptionen ist der Passcode, ein numerischer oder alphanumerischer Code, der zum Entsperren des Geräts eingegeben werden muss. Der Passcode kann auf unterschiedliche Längen eingestellt werden und eine Mischung aus Ziffern und Buchstaben enthalten, wodurch es für andere Personen schwieriger wird, Ihre Dateien und Fotos zu erraten und darauf zuzugreifen Apps auf dem iPhone ausblenden. Zusätzlich zum Passcode bieten neuere iPhone-Modelle Touch ID und Face ID. Touch ID nutzt einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Geräts, während Face ID Gesichtserkennungstechnologie nutzt. Diese Funktionen verleihen Ihrem iPhone eine zusätzliche Schutzebene, da vor dem Entsperren des Geräts ein eindeutiges physikalisches Merkmal erkannt werden muss. Eine weitere wichtige Passwortschutzfunktion zum Sperren von Bildern auf dem iPhone ist die Möglichkeit, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Dieser Vorgang bedeutet, dass Sie zusätzlich zur Eingabe eines Passworts auch einen Code per SMS oder einem anderen vertrauenswürdigen Gerät erhalten, den Sie eingeben müssen, um auf Ihr Konto zuzugreifen.

Passwort für iPhone einrichten

Installieren Sie die Photo-Locking-App

Das Aufnehmen von Fotos auf Ihrem iPhone ist bequem und einfach, aber was passiert, wenn Sie diese Fotos privat oder vor neugierigen Blicken schützen möchten? In diesem Teil sind Fotosperr-Apps von Drittanbietern hilfreich. Mit diesen Apps können Sie Ihre Bilder mit einem Passcode, einem Muster oder einer biometrischen Authentifizierung versiegeln, um sicherzustellen, dass nur berechtigte Benutzer sie überprüfen und darauf zugreifen können. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie mit diesen Apps Fotos auf dem iPhone sperren, haben wir drei Beispiel-Apps überprüft, mit denen Sie Ihre Fotos schützen können.

1. Privates Foto-Gewölbe

Eine beliebte Fotosperr-App von Drittanbietern für das iPhone ist Private Photo Vault. Mit dieser App können Sie Fotos aus Ihrer Kamerarolle in die iPhone-App importieren und dort verbergen und sie mit einem Passcode oder Touch ID sperren. Sie verfügt außerdem über Funktionen wie ein Scheinkennwort, ein Protokoll für Einbruchsversuche und die Möglichkeit, mehrere Fotoalben zu erstellen. Dank seiner Sicherheitsfunktion ist dieses Tool ein brauchbares Tool, um Fotos auf einem iPhone mit Kennwörtern zu versehen. Die App gibt keine Benutzerdaten oder Dateien von Drittunternehmen und -organisationen weiter. Nur Sie können innerhalb der App auf Ihre Bilder zugreifen und sie verwalten.

Private Foto-Tresor-Schnittstelle

2. Rechner - Fototresor

Eine weitere beliebte Option ist der Rechner – Photo Vault. Diese App tarnt sich als Taschenrechner, doch die Eingabe Ihres geheimen Passcodes enthüllt ein verstecktes Fotoalbum. Es verfügt außerdem über eine Einbruchfoto- und Standortverfolgung, damit Sie jeden erwischen können, der versucht, ohne Erlaubnis auf Ihre privaten Fotos zuzugreifen. Das Hauptverkaufsargument dieser Anwendung für Benutzer ist ihre Fähigkeit, gefälschte Tresor-Apps zu erstellen, die Sie als Lockvogel für den Fall verwenden können, dass jemand versucht, in Ihre privaten Fotos einzudringen. Darüber hinaus bietet es einen regulären Taschenrechner, der in jedem Szenario nützlich ist, wenn Sie einen benötigen.

Rechner-Foto-Tresor-Schnittstelle

3. Gewölbe

Suchen Sie nach der besten Lösung, wie Sie Ihre Galerie auf Ihrem iPhone sperren können? Dann ist die Vault-App genau das Richtige für Sie. Diese mobile App schützt und verbirgt Fotos und Videos, die in Ihrer Foto-App gespeichert sind. Es verwendet eine Speicherplatzverschlüsselung, sodass Benutzer mit einem digitalen Passwort auf ihren Fototresor zugreifen können. Es kann Massen-Multimediadateien speichern und verschlüsselte Ordner erstellen, um Ihre Dateien zu schützen. Das Beste an dieser App ist die Möglichkeit, neu aufgenommene Fotos direkt auf dem System zu speichern und mit einem Passcode zu schützen. Ihre Bilder werden nicht mehr in Ihrer Fotos-App gespeichert. Die App wird sie nun behalten und vor der Öffentlichkeit verbergen.

Tresorschnittstelle

Verwenden Sie die Cloud-Service-Verschlüsselung

Die iCloud-End-to-End-Verschlüsselung ist eine Funktion, die Apple-Benutzern eine zusätzliche Sicherheitsebene zum Sperren von in iCloud gespeicherten Fotos auf dem iPhone bietet. End-to-End-Verschlüsselung bedeutet, dass nur der Benutzer auf die Verschlüsselungsschlüssel zugreifen kann, wodurch sichergestellt wird, dass niemand, einschließlich Apple, auf die Daten zugreifen kann. Die Funktion wurde 2021 von Apple eingeführt und gilt für Fotos und Videos, die in der iCloud-Fotobibliothek gespeichert sind. Wenn Sie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktivieren, werden Ihre Bilder und Videos auf Ihrem Gerät verschlüsselt, bevor sie in iCloud hochgeladen werden. Diese Funktion schützt Fotos vor Hackern, Cyberkriminellen und sogar vor Apple. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einige Einschränkungen aufweist. Wenn Sie beispielsweise Ihren Verschlüsselungsschlüssel vergessen, können Sie nicht auf Ihre Fotos zugreifen. Darüber hinaus gilt die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nur für Fotos und Videos, die in der iCloud-Fotobibliothek gespeichert sind, nicht für andere Arten von iCloud-Daten. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie in iCloud Fotos auf dem iPhone mit einem Passwort versehen, sehen Sie sich die folgenden Schritte an.

  • Der erste Schritt beim Verschlüsseln Ihrer iCloud-Fotos besteht darin, Ihr Gerät zu entsperren und auf die App „Einstellungen“ zuzugreifen. Klicken Sie auf das entsprechende Symbol in der Liste der vorinstallierten Apps im Startbildschirm-Layout. Es öffnet sich eine neue Seite mit der Liste der Einstellungen und Menüs für Ihr iPhone-Gerät.
  • Gehen Sie als Nächstes zu Ihrem Apple-ID-Banner, um auf Ihre Apple-ID-Einstellungen zuzugreifen. Klicken Sie auf die Option „iCloud“ und prüfen Sie, ob „Erweiterter Datenschutz“ aktiviert ist. Anschließend können Sie einen Passcode für Ihre iCloud-Fotos erstellen.
  • Schließlich können Sie eine Apple-ID hinzufügen, die Sie zur Kontowiederherstellung verwenden können. Mit dieser Funktion kann das Konto rechtzeitig einen Textcode erhalten, wenn Sie Ihren Passcode wiederherstellen möchten. Bitte fügen Sie eine vertrauenswürdige Person hinzu, die Ihre iPhone-Dateien nicht ausspioniert.

Verwenden Sie eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für iCloud-Fotos

Zusammenfassend

Das Sperren von Fotos ist ein wesentlicher Schritt zum Schutz der Privatsphäre und Sicherheit. Um eine maximale Wirksamkeit zu gewährleisten, ist es wichtig, eine Methode auszuwählen, die den individuellen Bedürfnissen entspricht. Die einfachste Methode zum Sperren Ihrer Galerie auf dem iPhone besteht darin, einen Sicherheitspasscode oder einen Sperrbildschirm auf Ihrem Gerät einzugeben. Sie können Ihre iPhone-Fotos in den versteckten Ordner legen oder verschieben, wodurch Sie Ihre privaten Bilder von Ihrer öffentlichen Bibliothek trennen können. Wenn Sie jedoch eine gemeinsame Apple-ID haben und etwas Privatsphäre für Ihre Selfies und Bilder benötigen, können Sie mithilfe von Bildtresoren für zusätzliche Sicherheit sorgen und einen sicheren Ort für Ihre Fotos schaffen. Darüber hinaus können Sie auch die iCloud Advanced Data Protection-Funktion verwenden, um Ihre Fotos vor anderen Personen und dem Apple-Systemserver zu schützen.


Hinterlasse deinen Kommentar und nimm an unserer Diskussion teil